Physiotherapeutin und Yogalehrerin Sonja Beye erklärt die Grundformen des Hatha Yoga, wobei es vor allem um das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist durch körperliche Übungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und Meditation geht. Die Muskulatur wird gekräftigt, die Gelenke werden dadurch stabilisiert und durch Dehnungen wird die Beweglichkeit verbessert. Durch den Fokus auf die korrekte Ausführung der Aktivität, die Verfeinerung der körpereigenen Wahrnehmung und die Aufmerksamkeit auf den Atemfluss - im Hier und Jetzt - kommen allmählich auch die Gedanken zur Ruhe.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Bitte bequeme Kleidung oder Turnsachen, Socken, Handtuch und wenn möglich eine eigene Yoga-Matte mitbringen.

Bei Problemen mit dem Bewegungsapparat, internistischen Beschwerden und Schwangerschaft ist ärztliche Rücksprache erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihre verbindliche Anmeldung unter anmeldung-alumni-club@meduniwien.ac.at