Mit der Wiedereröffnung des Bestattungsmuseums im Jahr 2014 startete das Museum in neuer Location und mit zeitgemäßem Ausstellungskonzept.

Zu sehen ist die Entwicklung des Wiener Bestattungswesens, die Geschichte der Wiener Friedhöfe und die Eigenheiten des "Wiener Totenkults" vom Ende des 18. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Die "schöne Leich" ist  nicht nur als Bezeichnung eines aufwändigen Begräbnisses bekannt, sondern spiegelt auch eine Lebenshaltung wider: "Der Tod ist unvermeidlich - also feiern wir ihn."

Der Alumni Club lädt zur Exklusführung durch das Bestattungsmuseum mit dem Geschäftsführer der Wiener Bestattung, Jürgen Sild, und dem Gerichtsmediziner der MedUni Wien, Christian Reiter.

Wir lassen den Abend beschwingt ausklingen bei einem Gläschen Wein im Concordia Schlössl.

Anmeldung erbeten unter: anmeldung-alumni-club@meduniwien.ac.at